Home

NOMADEN KULTURZELT 2016

Zum zehnten Mal lädt das Nomadenkulturzelt im WUK Hof zu multikultureller Kommunikation mit Jung und Alt, zu Tee, orientalischen Spezialitäten und kleinen, feinen Konzerten.

Das Nomadenkulturzelt ist eine Kulturplattform, die an die Traditionen der Nomadenkultur anschließt.

 

Programm

Sa 16.7.2016, 20 Uhr
Ensemble Tarnawa 
Dieser orientalische Musikabend präsentiert Volks- und traditionelle Musik aus dem Iran. 
Mit: Nariman Hodjaty: persische Langhalslaute (Taar), Mohamad khodadadi: persische Rohrflöte (Ney), Amirkasra Zandian: persische Trommel (Tonbak)

Sa 23.7.2016, 20 Uhr
Salah Ammo & Friends
Im Rahmen von Syrian Links
Aufgrund des Krieges verließ Salah Ammo seine Heimat Syrien und lebt seit 2012 in Wien. Alles was er damals mitbrachte, waren seine Bouzouk (eine syrische Langhalslaute), seine Musik, seine Leidenschaft und musikalische Träume. Ammos Musik besticht durch seine ausdrucksstarke Stimme und ungewöhnliche, feinfühlige Instrumentierung.
http://salahammo.com
http://www.kultureninbewegung.org/bereiche/aktuelle-projekte/syrian-links

Sa 30.7.2016, 20 Uhr
Lassos Mariachis
"Mariachis sind die mexikanischen fahrenden Sänger. Lassos sind jene der Cowboys. Doch sie machen ihren eigenen TexMex. Seit 1995 ziehen die beiden Wiener Desperados Jorge Blanco & Raoul Corona mit ihren Gitarren durch die Wüste ihrer Musik. Von Horizont zu Horizont, von Jakarta nach Hawaii, von Manila bis Tequila. Mit ihren grenzgängerischen Balladen - abseits von Gut und Böse - erweitern die Lassos Mariachis das Schlagergenre um zumindest eine Dimension: den typischen Lasso-Humor." (Bandinfo)
Mit: Jürgen Plank: Gitarre, Gesang; Roland Zresnar: Gitarre, Gesang
http://www.lassos.at

Sa 6.8.2016, 20 Uhr
Salah Addin & Redwan
Der Sänger, Gitarrist, Bassist, Komponist, Arrangeur und Percussionist Salah Addin wurde in Khartoum, Sudan, geboren. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie, lebt und arbeitet er als professioneller Musiker in Wien.
Die Musik ist ein Klang-Mosaik mit kaleidoskopischem Spektrum. Farbenprächtig vereint sie Aspekte des Afrobeats und Reggae. Melodiös bringt sie einen Hauch Sufi mit erkennbaren Einflüssen aus Rock und RnB zusammen. Obwohl die Musik im Traditionellen verwurzelt ist, reicht sie weit darüber hinaus. Die Lieder werden in Englisch und Arabisch gesungen. Sie sind tiefgründig und erweitern die Musik um ein östliches Flair.

Sa 13.8.2016, 20 Uhr
Brain Drain
Brain Drain sind ein seit mehr als 10 Jahren bestehendes Reggae/Ska-Kollektiv aus Wien, das sich aus bis zu 14 Musikern zusammensetzt. Neben unzähligen gespielten Konzerten veröffentlichten sie 2012 ihr Debütalbum „Roots And Leaves". Ihre musikalischen Wurzeln liegen im Reggae, Ska und Balkan, aber auch der ein oder andere Jazzeinfluss oder rockigere Elemente sind spürbar. Off-beatlastige Rhythmen, unterlegt mit kraftvollen Bläsersätzen und melodiösen Streicherparts, formen die unverwechselbare Musik von Brain Drain.
Mit: BENJAMIN PORSCH / Hauptgesang / Gitarre BERNHARD KLINGER / Trompete BIRGIT MICHLER / Backgroundgesang CHRISTIAN PORSCH / Schlagzeug DAVID EBNER / Bass DOZ / Tuba / Sousaphon KATHARINA MARAK / Backgroundgesang KIM BERGER / Saxophon LUKAS PÁZMÁNDY / Geige / Backgroundgesang OLAF SCHILLING / Querflöte / Geige SEBASTIAN BÖHLER / Posaune SIMON CREMER / Gitarre 
Brain Drain auf Facebook


INFO & SERVICE

Eintritt frei

Das Nomadenkulturzelt ist ein Projekt der Menschenrechtsorganisation IRAN SOS im WUK.
www.iransos.com/nkz

Hof

Additional information