Leichen waschen statt Steinigung

Iran denkt sich neue Strafe für Ehebrecherinnen aus (imago)

14. Mai 2017- Deutschlandfunk - Im Iran gibt es eine neue Rechtsprechung für Ehebrecherinnen:

Bis vor einigen Jahren wurden Frauen, die ihre Männer betrogen, mit der Steinigung bestraft.

Jetzt hat ein Gericht in der Hauptstadt Teheran offenbar zum ersten Mal eine andere Strafe verhängt: Eine 35-Jährige muss wegen eines Seitensprungs zwei Jahre lang in einem Leichenhaus Leichen waschen. Außerdem soll sie 74 Peitschenhiebe bekommen. 

Ihr Geliebter wurde demnach zu 99 Peitschenhieben verurteilt und in eine abgelegene Gegend ins Exil geschickt.