Polizei nimmt zahlreiche Frauen ohne Kopftuch fest

Das Bild zeigt eine junge Frau, die ihr Kopftuch an einem Stock vor sich hält. (Deutschlandradio / Screenshot Twitter @NatalieAmiri)

02.02.2018-DIF -Die Polizei im Iran hat knapp 30 Frauen festgenommen, die ihre Haare in der Öffentlichkeit gezeigt haben.

 

Wie die iranische Nachrichtenagentur Tasnim berichtet, hatten die Frauen an einer politischen Aktion gegen die im Land geltenden Kleidervorschriften teilgenommen. Seit einigen Tagen verbreiten sich über soziale Medien Bilder iranischer Frauen, die demonstrativ ihre Kopftücher ablegen und diese auf Stöcken vor sich hertragen. Seit der iranischen Revolution von 1979 müssen Frauen in dem Land ihre Haare bedecken und lange Kleidung tragen. Andernfalls drohen ihnen Bußgelder und bis zu zweimonatige Haftstrafen.

Diese Nachricht wurde am 02.02.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.